Zum Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb einsehen
ARTIKEL NICHT HINZUGEFÜGT

Dieses Produkt wird nur in einer begrenzten Anzahl je Kunde verkauft. Du kannst deinem Warenkorb keine weiteren Artikel hinzufügen.

NACHHALTIGKEITSINFOBLATT VON ARKET

ARKET wurde gegründet, um gute Auswahlmöglichkeiten zu vereinfachen und eine positive Änderung unserer Branche herbeizuführen. Unserer Design-Philosophie liegt die nordische Tradition der Einfachheit und Funktionalität zugrunde. Wir möchten gut gemachte und hübsche Alltagsdinge kreieren, die unsere Kunden für lange Zeit gerne benutzen. Unter einem Dach präsentieren wir eine breite Kollektion gut durchdachter Mode, Lebensmittel, Düfte, Schönheitsprodukte und Wohnaccessoires und möchten die Menschen inspirieren, nachhaltiger zu leben.   

Materialien  |  Lieferanten  |  Langlebigkeit

01

Fakten Materialien

Über 70  % des ökologischen Fußabdrucks eines Kleidungsstücks stammen aus der Produktionsphase – von der Faser- und Rohmaterialherstellung über Spinnen, Färben, Weben, Stricken bis hin zum Nähen. Erst dann kommt es beim Kunden an. Der restliche Anteil ist eine Kombination aus Transport, Einzelhandel, Wäscherei und Pflege des Produkts bis zu seinem Lebensende. Die Planung einer längeren Lebensdauer und der fortschrittliche Einsatz verantwortungsbewusster und ethisch produzierter Materialien sind nur einige der wichtigsten Prioritäten, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, und sie sind gleichzeitig die Bereiche, in denen wir das meiste bewirken können.

Im Laufe des Jahres  2020 wurden 76  Prozent unserer Textilien von der Stange, Accessoires und Heimtextilien aus nachhaltigen Materialien hergestellt. In diesem Jahr haben wir unser Ziel erreicht, ausschließlich mit  bevorzugter  Baumwolle zu arbeiten, das heißt, entweder mit Bio-Baumwolle oder mit recycelter Baumwolle oder mit Baumwolle, die aus der Better Cotton Initiative (BCI) stammt. ARKET hat sich verpflichtet, bis 2030 nur noch zu 100  Prozent nachhaltige Materialien zu verwenden und bis 2040 völlig klimaneutral zu werden. Klimaneutral heißt, dass unsere gesamte Wertschöpfungskette uns dabei hilft, ökologischen Nutzen zu schaffen – nämlich durch eine höhere Senkung und einen weiteren Abbau von Treibhausgasen aus der Atmosphäre als unser Ausstoß – und zwar selbst dann, wenn wir wachsen und unser Geschäft ausbauen.
 

ARKET bezieht derzeit 76  % nachhaltige Materialien. Dazu gehören 11  % recycelte Materialien.
Die Zahlen geben den Gesamtanteil von Materialien wider, den wir für unsere Kollektionen 2020 verwendet haben (DEZ.  2019 – NOV  2020).

Nachhaltig

Zu den nachhaltigen Materialien gehören solche, die eine geringere Auswirkung auf die Umwelt haben, zum Beispiel Leinen, oder solche, die bewusst auf ethischere und verantwortungsbewusstere Weise hergestellt werden. Diese Begriffsbestimmung beruht auf einer Beurteilung des Materials über seine gesamte Lebenszeit.

Die Mehrzahl unserer nachhaltigen Materialien ist zertifiziert und durch Standards Dritter geprüft: Organic Content Standard (OCS) und Global Organic Textile Standard (GOTS) für organische Materialien, Recycled Claim Standard (RCS)  und Global Recycled Standard (GRS) für recycelte Materialien  und der Responsible Wool Standard (RWS) für Wolle.

Zu unseren bevorzugten, nachhaltigen Materialien gehören zurzeit:

  • Bio-Baumwolle 
  • Baumwolle aus der BCI
  • Recycelte Baumwolle 
  • Leinen 
  • Recyceltes Nylon
    (einschließlich ECONYL® - regeneriertes Garn)

  • Recyceltes Polyester 
  • TENCEL™ Lyocell
  • Cupro 
  • RWS-zertifizierte Wolle
  • Recycelte Wolle 
  • Recyceltes Kaschmir 
  • Recycelte Daunen (Upcycled Down™)
  • FSC-zertifiziertes Papier und Kartonagen

Materialien, die wir nicht verwenden

Wir haben uns auch verpflichtet, eine Reihe von Materialien und Praktiken niemals zu unterstützen, weil sie unannehmbare Risiken bergen wie gefährliche Chemikalien, Risiken für die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer, für das Tierwohl und den Verlust der Artenvielfalt. Dazu gehören beispielsweise: 

  • Angora
  • An Tieren getestete Kosmetika
  • Exotische Tierhäute
  • Fluorkohlenstoffe
  • Pelz
  • Mohair**
  • Leder aus Brasilien oder Bangladesch
  • Produkte aus gefährdeten Wäldern
  • PVC (Polyvinylchlorid)
  • Wolle von mulesierten Schafen

** Ab H/W  2021 wollen wir nur zertifiziertes Mohair nach dem Responsible Mohair Standard (RMS) kaufen 

 

ARKET-Einkaufstasche aus FSC-zertifiziertem Papier

Wiederverwendbare Verpackung

Zusätzlich zu der breiten Palette an Materialien, die wir in unseren Kollektionen verarbeiten, arbeiten wir auch kontinuierlich daran, unsere Verpackungen und Etikettierungen zu verbessern und neue Lösungen zu entwickeln. Manchmal sind es nur kleine und unsichtbare Veränderungen, aber sie haben das Potenzial, etwas zu bewegen.Wir wollen einen Kreislaufansatz für alle unsere Waren ohne Handelscharakter umsetzen. Das heißt, wir wollen weniger Material verwenden, wann immer möglich Recyclingalternativen wählen und die Verwendung von Kunststoffen, wenn möglich, vermeiden. Alle Verpackungen sollten wiederverwendbar und wiederverwertbar sein.

Wir haben uns folgenden Zielen verpflichtet:

Bis  2025
 
  • Verwendung von Verpackungen, die 100  % wiederverwendbar, wiederverwertbar bzw. kompostierbar sind
  • Recycling oder Kompostierung von 100  % des Verpackungsmülls, den wir im Rahmen unserer Produktion erzeugen
  •  Ausschluss aller unnötigen Kunststoffverpackungen
  • Weg von Wegwerfprodukten zu wiederverwendbaren Modellen, sofern möglich
 
Bis  2030
 
  • 100  % Kreislaufwirtschaft bei unseren Waren ohne Handelscharakter
 

Dies ist eine fortlaufende Arbeit und es bleibt noch viel zu tun. Jedoch haben wir bereits mehrere Schritte für dieses Ziel unternommen:

01

Für unsere Einkaufstaschen im Store haben wir ein wiederverwendbares Design mit FSC-zertifiziertem Papier kombiniert. Jetzt arbeiten wir daran, dieses Material auf Recyclingpapier umzustellen.

02

Wir vermeiden aktiv den Einsatz von Kunststoffen, wo immer dies möglich ist, und bevorzugen stattdessen Papier oder Pappe, die entweder FSC-zertifiziert oder recycelt sind. Ein Beispiel hierfür ist die Entscheidung, Papierbanderolen anstelle von Kunststoffhaken bei unserer Unterwäsche für Kinder zu benutzen.

03

Wenn wir wirklich Kunststoff verwenden müssen, achten wir immer auf Recycling-Optionen. Unser Flaschen der Reihe Bath & Body sind aus 100  % Recyclingpolyester hergestellt, dass aus verbrauchtem PET besteht, und die Tube für unseren Lippenbalsam besteht aus 50  Prozent recyceltem Kunststoff. 

04

Wir haben auch bereits sämtliche unserer Pflegeetiketten auf 100  Prozent Recyclingpolyester umgestellt. Davon ist die Hälfte aller unserer Textiletiketten betroffen – jetzt müssen wir uns nur noch um die andere Hälfte kümmern.

05

Wir haben unsere Folienlogos von unseren Einkaufstaschen entfernt und lassen sie jetzt aufdrucken. Das bedeutet, dass wir große Mengen an Folienpapier einsparen, ohne das Design großartig zu verändern. Dies ist ein Beispiel für ein kleines Detail mit großer Auswirkung.

06

Wir arbeiten ständig an der Verbesserung unserer Mitnahmeverpackungen im ARKET-Café. In den meisten Fällen bevorzugen wir Pappe anstelle von Kunststoff, sogar für die Deckel der Kaffeebecher. Ebenfalls wollen wir Einmalbecher vermeiden und bieten deshalb einen Rabatt von 10  % auf Kaffee an, wenn der Kunde seinen eigenen Becher mitbringt. 

07

In unseren Stores bieten wir ein Rücknahmesystem für alle Verpackungsmaterialien an, um den Materialkreislauf zu vereinfachen.

Materialien  |  Lieferanten  |  Langlebigkeit

02

Fakten Lieferanten

Unsere gesamte Produktionskette beruht auf einem Fundament starker und vertrauensvoller Beziehungen mit qualifizierten Lieferanten auf der ganzen Welt. Seit unserer Einführung im Jahr  2017 wurden unsere Kollektionen in Zusammenarbeit mit modernen Bekleidungsproduzenten in China, in der Türkei und in Bangladesch, mit Bio-Baumwollerzeugern in Indien, verantwortlichen Schafzüchtern in Uruguay, Herstellern von Kreislaufmaterialien in Slowenien und Ungarn sowie klassischen Webereien in Schweden, Italien, England und Japan entworfen.

Diese Kombination großer und kleiner Partner – lokal und global, modern und klassisch – hat einen erheblichen Einfluss auf die Art und Weise, wie wir unsere Kollektionen entwerfen. Sie ermöglicht es uns auch, neue Ideen in eingeschränkter Form zu entwickeln und zu testen, bevor wir sie in einem breiten Rahmen einführen; angefangen mit Kreislaufmaterialprojekten bis hin zur Entwicklung von Zusammenarbeit und Partnerschaften mit lokalen Lebensmittellieferanten für unsere Cafés. Die Investition und unser Engagement in unser Lieferantennetzwerk ist eine der wichtigsten Aufgaben einer modernen Handelsmarke – dabei nutzen wir unsere Größe und unseren Einfluss, um unsere kleineren Changemaker auf der ganzen Welt zu unterstützen. Unser Ziel, bis  2040 klimaneutral zu werden (negative Nettotreibhausgasemissionen), hängt vollkommen von unserer heutigen Arbeit ab, neue und sauberere Verfahren beim Spinnen, Weben, Färben, Nähen und in allen anderen Stufen des Produktionsprozesses zu entwickeln.

Anzahl Lieferanten je Land/Region

Anzahl der Lieferanten je Markt: China - 24, Türkei - 27, Bangladesch - 25, Hongkong - 17, Portugal - 14, Indien - 8, Italien - 8, Schweden - 7. Für die vollständige Liste unserer Lieferanten klicken Sie auf den Link unten

Für unsere Kollektion 2020 haben wir insgesamt mit 170 Lieferanten in 24 verschiedenen Ländern oder Regionen zusammengearbeitet. Neben den oben angezeigten Märkten werden unsere Produkte in Zusammenarbeit mit Partnern in Korea, Frankreich, Thailand, Taiwan, Bulgarien, Deutschland, Zypern, der Tschechischen Republik, Indonesien, Myanmar, Pakistan, Spanien, Sri Lanka, Polen und Ungarn hergestellt. 11 % unserer Lieferanten befinden sich in einem dieser Länder oder einer dieser Regionen.

Die oben angegebene Zahl stammt aus den offiziell registrierten Standorten unserer Lieferanten. Diese unterscheiden sich manchmal vom Standort ihrer Produktionsanlagen.

DOWNLOAD

Zahlreiche Textil- und Bekleidungshersteller befinden sich in Ländern, in denen sich Arbeitsschutzgesetze und Arbeitsmarktinstitutionen noch in der Entwicklung befinden und nicht internationalen Standards entsprechen. Hier besteht die Herausforderung darin, durchgängig gute Arbeitsbedingungen, verbesserte Löhne, Arbeitnehmervertretungen und Entwicklungschancen zu gewährleisten.

Wir wollen bei der Sicherstellung, dass die Rechte der Arbeitnehmer in unserer Lieferkette gewahrt bleiben, eine proaktive Rolle übernehmen und uns für breitere Veränderungen in den Arbeitspraktiken einsetzen, um systematische Fortschritte zu ermöglichen. Wir wollen eine Kraft für positive Veränderung sein, indem wir gute Arbeitsplätze und gute Arbeitsbedingungen schaffen.Zusammen mit unseren Lieferanten arbeiten wir kontinuierlich an der Entwicklung und Verbesserung unserer Produktionslieferkette, wobei wir mit einer Reihe von Interessenvertretern zusammenarbeiten, um Verbesserungen von Rechtsvorschriften und höhere Industriestandards voranzutreiben. Wir sind stolz darauf, die Namen und Standorte der Menschen zu nennen, mit denen wir zusammenarbeiten, sowie auch andere Informationen darüber bekanntzugeben, wie unsere Produkte hergestellt werden. Wir geben so viel Hintergrundinformationen und Know-how wie möglich weiter, denn wir wollen eine gute Auswahl erleichtern und die Beziehung zwischen unseren Kunden und unseren Produkten stärken.

Materialien  |  Lieferanten  |  Langlebigkeit

03

Fakten Langlebigkeit

Einer der größten Beiträge, den wir zur Senkung unseres ökologischen Fußabdrucks leisten können, ist die Verlängerung der Lebensdauer der Dinge, mit denen wir uns umgeben. Dies gilt für Marken und Hersteller, aber auch für die individuelle Ebene. Diese Verantwortung müssen wir gemeinsam übernehmen.

Wenn wir wissen, welches Handwerk und welche Ressourcen für die Herstellung eines Produkts nötig sind, werden wir es mehr wertschätzen und wir erhalten dadurch ein besseres Verständnis für die Folgen der Wegwerfgesellschaft. In der Wissenschaft des nachhaltigen Designs beschreibt das Konzept der „emotionalen Nachhaltigkeit“, wie sehr der Wert eines Produktes steigt, wenn wir eine persönliche Bindung zu ihm aufbauen. Je stärker die Beziehung ist, die wir zu unserem Hab und Gut aufbauen, umso mehr werden wir es schätzen, es pflegen und behalten, statt es durch neue Dinge zu ersetzen. Wenn wir den Wert unserer alltäglichen Dinge steigern, hilft uns das bei der Schonung von Ressourcen und der Vermeidung von Abfall. Dies ist nur einer der Gründe, warum wir versuchen, so viele Informationen wie möglich über unsere Produkte bekanntzugeben – wer sie wo hergestellt hat, aus welchen Materialien sie zusammengesetzt sind, welche Ideen ihr Design inspiriert hat und wie sie benutzt werden sollten.

Wir wissen, dass wir Produkte entwickeln müssen, die viele Jahre nützlich und sinnvoll sind und die natürliche Anzeichen der Alterung haben dürfen. Diese Anzeichen sollen als etwas Schönes betrachtet werden und nicht als Unvollkommenheit. Nur so werden unsere Designs nachhaltig sein.

ARKET-Produkte werden sorgfältig hergestellt. Sie sollen über viele Saisons hinweg halten und lange Zeit benutzt und geliebt werden. Viele unserer Materialien – wie Holz, Wolle, Leder und Leinen – werden mit dem Tragen und Benutzen erst richtig schön. Behandeln Sie sie mit Sorgfalt. Lüften Sie unsere Kleidungsstücke zwischen den Wäschen, waschen Sie sie bei niedrigen Temperaturen und vermeiden Sie, wenn möglich, den Wäschetrockner (beachten Sie immer das Pflegeetikett mit den besonderen Pflegeanweisungen).

Verringern, wiederverwenden, reparieren und recyceln

Unserer Erfahrung nach kann es uns manchmal die Augen öffnen, wenn wir die Entscheidungen überdenken, die wir in unserem täglichen Leben treffen. Die Veränderung von Gewohnheiten und neue Wege nach vorn fördern Kreativität und helfen dabei, ein höheres Bewusstsein dafür zu entwickeln, was wir wirklich brauchen, um glücklich zu sein.

Mit dem einfachen Motto „Verringern, Wiederverwenden, Reparieren und Recyceln“ halten wir die Grundprinzipien für ein nachhaltigeres Leben in den Händen. Es steht ebenfalls für ein achtsameres Konzept bei unseren alltäglichen Dingen: Kaufen Sie nur, was Sie brauchen, verwenden und lieben Sie diese Dinge, so lange es geht, und dazwischen reparieren und verbessern Sie sie. Tauschen Sie sie, verkaufen Sie sie weiter oder geben Sie sie an eine gemeinnützige Einrichtung, wenn Sie sie nicht länger behalten wollen. Und wenn das Produkt schließlich am Ende seiner Verwendbarkeit angekommen ist, sorgen Sie dafür, dass es ordnungsgemäß entsorgt wird.

„Recycling mit ARKET“ ist unser Programm für die Sammlung unerwünschter Kleidungsstücke, Schuhe und Heimtextilien in unseren Stores. In Zusammenarbeit mit der deutschen Gesellschaft I:Collect sorgen wir dafür, dass alle Produkte sortiert werden und entweder weiter getragen, wiederverwendet oder dem Materialrecycling zugeführt werden. Niemals sollten Textilien in den Müll geworfen werden. Sie können als wertvolle Ressourcen behandelt werden.
Mode muss kreislauffähiger werden und die Verwendung von Kreislaufmaterialien ist wichtig, wenn wir den ökologischen Fußabdruck unserer Produkte verringern wollen. Seit unserer Einführung im Jahr  2017 haben wir weitestgehend recyceltes Polyester, recyceltes Nylon und recycelte Daunenfüllungen verwendet; zurzeit satteln wir in vielen unserer Produkte auf recycelte Wolle, Kaschmir und Baumwolle um. Im Frühjahr  2021 führen wir unsere erste Kollektion aus umfunktionierten Vintage-Stoffen aus dem Programm „Recycling mit ARKET“ vor. Unser Ziel ist es, den Anteil an Recyclingmaterialien im Laufe des Jahres 2021 um 15  Prozent zu erhöhen. 2024 wird unser gesamtes Polyester aus Recyclingmaterialien stammen und bis  2030 haben wir uns das Ziel gesetzt, unsere Kollektionen ausschließlich aus nachhaltigen Materialien herzustellen.

Überarbeitungen
 
16. November 2020  Aktualisierte Lieferantenliste hinzugefügt

Erfahren Sie mehr über ARKET

Durchstöbern Sie unser Sortiment

Hochwertige Produkte für Herren, Damen, Kinder und Wohnräume § Suche
Damen
Herren
Kinder
Home
ARKET-baby
Baby
ARKET café
ARKET café
Basics
Recycle with ARKET