Zum Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb einsehen
ARTIKEL NICHT HINZUGEFÜGT

Dieses Produkt wird nur in einer begrenzten Anzahl je Kunde verkauft. Du kannst deinem Warenkorb keine weiteren Artikel hinzufügen.

Programm Düfte

Das internationale Museum der Parfümerie bei Grasse ist ein Open-Air-Paradies der Duftpflanzen und -blumen, das mit der jahrhundertelangen Geschichte der Parfümerie in dieser Region verbunden ist. Die Gärten sind nach traditionellen Pflanzenfamilien wie Blumen, Kräutern, Hölzern und anderem gegliedert.

Duft Eichenmoos

Eichenmoos ist eine hellgrüne Flechte, die durch Symbiose auf der Rinde von Laubbäumen und Nadelbäumen (überwiegend auf Eichen) wächst. Es wird in kühlen und feuchten Waldgebieten Mitteleuropas und rund um das Mittelmeer geerntet. Die wurzellose Pflanze hängt in etwa drei Zentimeter langen buschigen Büscheln an Stämmen und Zweigen. Eichenmoos hat einen tiefen, erdigen Duft mit frischen, würzigen Tönen und einem Hauch von Rinde. Es wird seit dem 16. Jahrhundert in der Parfümerie verwendet und ist einer der wesentlichen Bestandteile klassischer Chypre- und Fougère-Düfte mit waldig-holzigen Noten. Eichenmoos bildet oft einen Kontrapunkt zu Blumen- und Zitrusnoten und erinnert an an Laub und feuchte Böden.

Duft Rosmarin

Rosmarin ist ein immergrüner Strauch, der in den Küstengebieten des Mittelmeers heimisch ist und glänzend grüne Blätter aufweist, die an flache Kiefernnadeln erinnern. Sein Duft ist mild und komplex mit reichhaltigen Butternoten, kontrastiert von Zitrus, Minze, Kiefer und Lavendel. Seit Tausenden von Jahren gilt die Pflanze als Symbol für Freundschaft, Treue und Erinnerung.

Duft Vetiver

Vetiver verfügt über ein breites Spektrum an Düften - von trocken, erdig und rauchig bis hin zu feuchten und reinen Zitrusnoten. Seine Verbindung mit Zitronengras ist offensichtlich, ebenso wie seine Verwandtschaft mit Holz. Vetiver ist ein hohes tropisches Gras, das auf dem indischen Subkontinent heimisch ist und heute in Ländern wie Haiti, Brasilien und Indonesien angebaut wird. Es ist außergewöhnlich widerstandsfähig und hält Überschwemmungen, Trockenheit und extremen Temperaturen stand. Das Gras gedeiht in sumpfigen Flussbetten und wird aufgrund seines dichten und faserigen Wurzelsystems häufig gepflanzt, um Erosion zu verhindern. Vetivergras wird traditionell zur Herstellung von kühlenden Vorhängen und für Raumdüfte in heißen und feuchten Klimazonen verwendet. Der in der Parfümerie eingesetzte Duft wird jedoch aus dessen getrockneten Wurzeln gewonnen.

Duft Stech-Wacholder

Der Stech-Wacholder wächst in felsigen Buschlandschaften rund um das Mittelmeer. Das duftende Holz wurde in alten religiösen Zeremonien verbrannt und ist eine häufige Zutat in Weihrauch. Stech-Wacholder hat einen tiefen, rauchigen und leicht süßlichen Duft mit einem trockenen Abgang und gehört zu den Koniferen.

Duft Geranie

Die Rosengeranie ist ein blühender Strauch mit samtigen Blättern, der in Südafrika heimisch ist und zu der Art der Geranien und Pelargonien gehört. Im östlichen Mittelmeerraum wird sie gern in Gärten und auf Balkonen sowie in den nördlichen Klimazonen als Zimmerpflanze kultiviert. Aufgrund ihrer aromatischen Eigenschaften werden die Blätter und Stängel und nicht die weißen und rosa Blüten verwendet. Ihr Duft ist hell, grün und feucht, zudem weich und rosig, aber mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und Minze. Die Rosengeranie ist ein wichtiger Bestandteil von Kräuter- und Blumendüften und wird seit dem frühen 19. Jahrhundert in der Parfümerie, meist als Ersatz für echte Rosen, verwendet.

Duft Rosa Pfeffer

Der peruanische Pfefferbaum (Schinus Molle) ist ein immergrüner Baum mit öligen Blättern, leuchtend gelben Blüten und rosa Fruchtbüscheln. Die Blätter haben, wenn sie zerkleinert werden, einen pfeffrigen Geruch, doch es ist die Frucht, die als Zutat in der Parfümerie verwendet wird. Baie Rose bedeutet auf Französisch „rosa Beere“, und obwohl die Beeren allgemein als rosa Pfefferkörner bekannt sind, sind sie nicht mit Pfeffer verwandt. Der florale Duft wird häufig als Kopfnote für moderne Düfte verwendet. Die milde Würze zu Beginn und die langsame Entfaltung der rosigen und pflanzlichen Nuancen sorgen mit floralen, holzigen und Zitrusnoten für Frische. Der peruanische Pfefferbaum stammt aus dem tropischen und subtropischen Südamerika und wächst als Strauch in trockenen Lagen in der Nähe des Äquators. Er bevorzugt gut durchlässige Böden in voller Sonne, wo er die Größe eines Baumes erreichen kann. Aufgrund ihrer aromatischen Eigenschaften werden die Blätter und Stängel und nicht die weißen und rosa Blüten verwendet. Ihr Duft ist hell, grün und feucht, zudem weich und rosig, aber mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und Minze. Die Rosengeranie ist ein wichtiger Bestandteil von Kräuter- und Blumendüften und wird seit dem frühen 19. Jahrhundert in der Parfümerie, meist als Ersatz für echte Rosen, verwendet.